Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen der Amtsverwaltung persönlich zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. In diesem Bereich finden Sie alle Mitarbeiter/innen der Amtsverwaltung über den Namen.


/ Gewerbe, Wirtschaft und Tourismus / Gewerbe/ Gastronomie/ Veranstaltungen / Gewerbe: Befristete Fortführung ohne qualifizierte Stellvertretung

Leistungsbeschreibung

Nach dem Tode einer/eines Gewerbetreibenden darf das Gewerbe für Rechnung

  • des überlebenden Ehegatten oder Lebenspartners,
  • des minderjährigen Erben während der Minderjährigkeit oder
  • des Nachlassverwalters, Nachlasspflegers oder Testamentsvollstreckers

in der Regel nur durch einen nach § 45 der Gewerbeordnung befähigten Stellvertreter betrieben werden.

Auf Antrag kann die zuständige Behörde gestatten, dass das Gewerbe bis zur Dauer eines Jahres nach dem Tode des Gewerbetreibenden auch ohne einen Stellvertreter betrieben wird.

Für einzelne Gewerbe (zum Beispiel Handwerk, Gastgewerbe) bestehende besondere Vorschriften bleiben hiervon unberührt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren gemäß Landesverordnung über Verwaltungsgebühren an. Auskünfte hierüber erteilt die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

  • § 46 Abs. 3 Gewerbeordnung (GewO),
  • Landesverordnung über Verwaltungsgebühren (Allgemeiner Gebührentarif) - VwGebV.

Zuständige Mitarbeiter

Zugeordnete Abteilungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unter Konfigurieren können Sie die Kategorien von Cookies verwalten und zusätzliche Kategorien zulassen. Indem Sie auf den Button „Alles erlauben“ klicken werden alle Kategorien von Cookies aktiviert. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.